Ja, der Grüffelo…

Am Wochenende hat uns der Grüffelo aus dem Kindergarten besucht, samt englischem Kinderbuch und der kleinen braunen Maus. Das hat man davon, wenn man das Kind in einen internationalen Kindergarten schickt… Hausaufgaben! 😉 Wir sollten erzählen, was wir mit dem Grüffelo alles erlebt haben und da wir eh etwas backen wollten, hatte das Töchterchen die Idee Grüffelo-Cookies für die Kinder in ihrer Gruppe zu backen. Dazu kramten wir ein paar Zutaten raus und improvisierten etwas. Dafür sind sie aber super hübsch geworden, oder?

2014_09_30_022014_09_30_03

Grüffelo-Cookies

Zutaten für den Teig:

230g Butter
165g Puderzucker
1 Ei
½ TL flüssiges Vanilleextrakt
475g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Salz

Zutaten für das Grüffalo-Gesicht:

200g Vollmilch-Kuvertüre
Marzipan & etwas Kurkuma (für die orangen Augen)
Grüne Zuckerperlen (für die grüne, giftige Warze auf der Nase)
Mandelstifte (für die Hörner und die Zähne)
Schoko-Pops (Nasen)
Lakritz-Schnecken (Zunge)
Schwarzer Lebensmittelstift (Birkmann)

Den Backofen zunächst auf 200 °C vorheizen und das Blech mit Backpapier belegen.

Den Puderzucker mit der Butter cremig rühren, dann das Ei mit dem Vanilleextrakt mischen und dazugeben. Nun das Mehl mit Backpulver und Salz hinzugeben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten (das schafft auch die 3jährige mit besonderer Sorgfalt).

Ganz ohne Panne wird der Teig nun auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 6 mm dick ausgerollt. Sucht Euch ein Glas, welches sich gut eignet und stecht damit vorsichtig die Plätzchen aus. Dann ab damit in den Ofen für ca. 7-8 Minuten. Sie dürfen nicht braun werden, also nicht aus den Augen verlieren!

Am besten die Cookies erst am nächsten Tag verzieren. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und auf den Cookies verteilen. Dann 2 Mandelstifte als Hörner auflegen und 2 Mandelstifte als Stoßzähne. Weitere Mandelstifte grob zerhacken und die Stücke als Zähne verteilen. Das Marzipan mit dem Kurkuma verkneten und kleine Kugeln als Augen formen. Zum Schluss mit dem Stift die Pupille setzen, die Nase, die Zunge und die grüne Warze platzieren. Fertig!

2014_09_30_01

Ein Gedanke zu “Ja, der Grüffelo…

  1. Steffi

    Hallo, wie viele Kekse bekommt man denn raus ? Bräuchte genau 30 Stück… Lieber die doppelte Menge nehmen?
    Liebe Grüsse,
    Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.