Raspberry Beret

Damit sich unsere Mini-Muffins mit einem Herz aus Himbeeren nicht verkühlen, erhalten sie noch schokoladige Himbeerhäubchen und Blütenzauber...

(Und fragt nicht, wie schwierig es war diese Einleitung passend zum Songtitel in der Überschrift zu finden...)

2014_05_03_332014_05_03_342014_05_03_122014_05_03_27

Mini-Himbeer-Cupcakes

(für 24 Stück)

Für den Teig:

120g Butter
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
2 EL Orangensaft
50g weiße Schokolade
120g Mehl
1 TL Backpulver
50g gemahlene Mandeln
24 gefrorene Himbeeren

Für das Frosting:

200g Frischkäse
100g weiße Schokolade
100g Himbeeren (frisch oder TK, aber schon aufgetaut)

Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nacheinander die Eier hinzufügen und mit den 2 EL Orangensaft cremig rühren. Die Schokolade fein reiben und unterheben. Mandeln mit dem Mehl und dem Backpulver vermischen und unter die Eimasse rühren.

Den Teig am besten mit Hilfe einer Spritztülle in die Mini-Muffinförmchen geben, jeweils eine Himbeere tief in die Mitte drücken und wieder mit ein wenig Teig bedecken. Bei 180°C Grad ca. 20 Minuten backen. Dann die Muffins ganz abkühlen lassen.

Für das Frosting zunächst die Himbeeren passieren. Dazu die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Dann die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Frischkäse kurz aufschlagen, die weiße Schokolade unterrühren und dann die passierten Himbeeren hinzufügen.

Das Frosting in eine Spritztülle füllen, die Mini-Muffins mit kleinen Häubchen dekorieren und nach Belieben mit Fondant-Blüten und Blättern verzieren.

2014_05_03_102014_05_03_05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.